GFK-Themenseminare

Marshall Rosenberg hat mit der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) eine sehr einfache und wirksame Methode entwickelt, mit welcher wir unsere Achtsamkeit in Kommunikationsprozessen auf etwas sehr Grundlegendes lenken können: Bedürfnisse! Und zwar in einer mitfühlenden, jedoch nicht mitleidenden Weise. Durch das „Empathische Zuhören“ und die „Vier Schritte“ der Gewaltfreien Kommunikation kann der Kontakt mit dem Wesentlichen – den lebendigen Bedürfnissen eines Menschen – gelingen.

GFK mit Kindern

Voraussetzung: GFK-Einführungsseminar

In diesem Seminar bieten wir einen Raum für alle Menschen, die Kinder haben, mit Kindern leben oder mit ihnen arbeiten: Gewaltfrei, empathisch erziehen, wie soll das gehen?

Kinder machen uns das nach, was wir ihnen vorleben und reagieren oft auf unsere unbewussten Botschaften. Deshalb hilft es in erster Linie, sich als Eltern oder Betreuende der eigenen Bedürfnisse in verschiedenen Situationen bewusst zu werden und diese klar ausdrücken zu können – mit allen Familienmitgliedern und in einer kinderfreundlich angepassten Sprache.

So lernen Kinder, dass jeder Mensch seine eigenen Bedürfnisse hat und haben darf und dass das dann auch für sie selbst gilt. Sie lernen, dass Erwachsene manchmal schützend von Macht Gebrauch machen – z. B. beim über die Straße gehen oder beim Thema Ernährung, dass aber auch dort ihre eigenen Bedürfnisse gesehen werden und dass diesen eben auch Beachtung geschenkt wird. Kinder können lernen, dass jeder Mensch, auch sie selbst, okay ist, auch wenn jemand mit den Strategien einer Person nicht unbedingt einverstanden ist. Wir lernen auch, wie Wertschätzung und emphatisches Zuhören die gegenseitige Verbindung und das Vertrauen stärken können.

Mehr erfahren

GFK in der Partnerschaft

Voraussetzung: GFK-Einführungsseminar

Es geht hier – wie in den anderen Seminaren auch – wieder viel um Gefühle und Bedürfnisse. Wir konzentrieren wir uns jedoch im Speziellen auf den Bereich der partnerschaftlichen Beziehung, wobei verschiedenste Beziehungsmodelle darin eingeschlossen sind.

Wenn ich jemanden nah an mich heranlassen möchte, ist es hilfreich eine Sprache zu kennen, die es ermöglicht, dem Gegenüber meine eigene innere Welt beschreiben zu können, ohne verletzend zu sein. Wir werden an diesem Wochenende üben, die richtigen Worte zu finden, wenn wir dem Partner/der Partnerin unsere Bedürfnisse, Wünsche und Träume erzählen möchten.

Wenn wir unsere eigenen Gefühle und Bedürfnisse kennen, verstehen und aussprechen, können wir leichter mit unserem Partner/ unserer Partnerin über Sexualität und Sehnsüchte sprechen. Von besonderer Bedeutung sind hier die Gefühle Scham und Eifersucht, welche wir im Seminar besonders erforschen und verstehen lernen wollen.

Mehr erfahren

Du möchtest mehr über GFK erfahren?